Aufbewahrungsort Graz, Universitätsbibl., Ms. 856
Codex 250 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt lat.-dt. Sammelhs. überwiegend theolog. und erbaulichen Inhalts, darin

Bl. 219v: Freidank (anonym), lat., 2 Verse
(Grimm/Bezzenberger 34,3f.):

Si quis peccata sua semper corde teneret
Hic de peccatis alienis forte taceret
Blattgröße 215 x 140 mm
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Schreibernennung (Bl. 156v, 169r, 227v): Henricus Schäbel, Mönch im Zisterzienserkloster Neuberg an der Mürz (Steiermark)
Entstehungszeit 2./3. Viertel 15. Jh.  (1428: Bl. 156v, Bl. 169r; 1431: Bl. 227v; 1462: Bl. 237r)
Schreibort
  • Zisterzienserkloster Neuberg an der Mürz (Steiermark) (Bl. 173r, Bl. 203v)
  • Spital am Semmering (Steiermark) (Bl. 227v)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 2 (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Steiermark 2), Wien 1956, S. 82-84 [S. 83: Abdruck]. [online]
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 3: Nachträge und Register zusammengestellt von Maria Mairold (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Steiermark 3), Wien 1967, S. 81. [online]
  • Berndt Jäger, "Durch reimen gute lere geben". Untersuchungen zu Überlieferung und Rezeption Freidanks im Spätmittelalter (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 238), Göppingen 1978, S. 38, 55, 84, 167f., 228, 232.
  • Maria Mairold, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek Graz bis zum Jahre 1600, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich VI), Wien 1979, S. 89f. s. v. Ms. 856, S. 127 (Abb. 158), 133 (Abb. 168), S. 196 (Abb. 278).
  • Hans Zotter, Die Bibliothek des Zisterzienserstiftes Neuberg in der Steiermark, in: Zisterziensisches Schreiben im Mittelalter – Das Skriptorium der Reiner Mönche. Beiträge der Internationalen Tagung im Zisterzienserstift Rein, Mai 2003, hg. von Anton Schwob und Karin Kranich-Hofbauer (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A, Kongressberichte 71), Bern 2005, S. 89-100, hier S. 94.
  • Peter Wiesinger und Edeltraud Weissenböck-Paflik unter Mitarbeit von Heidemarie Reisinger-Schitz (Hg.), Andreas Kurzmann, Die deutschen geistlichen Dichtungen. Speculum humanae salvationis | Soliloquium Mariae cum Jesu | De quodam moriente, Wien 2017, S. 46-48.
  • Grazer Internet-Katalog [Abdruck] [online]
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Archivbeschreibung F. Eichler (1909-1910) 3 Bll.
März 2017