Aufbewahrungsort Privatbesitz Freiherr von Meusebach [verschollen]
Fragment 1 Blatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Freidank (Grimm2 S = Bezzenberger Nr. 19), 77 Verse
(s. gesonderte Aufstellung)
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 33
Versgestaltung Verse (bisweilen auch Verspaare) abgesetzt
Entstehungszeit "scheint in den anfang des 14ten jahrhunderts zu gehören" (Grimm S. VIII)
Schreibsprache md.
Literatur
  • Wilhelm Grimm (Hg.), Freidank, 2. Ausgabe, Göttingen 1860, S. VIII. [online]
  • Heinrich Ernst Bezzenberger (Hg.), Frîdankes Bescheidenheit, Halle 1872 (Nachdruck Aalen 1962), S. 50. [online]
  • Berndt Jäger, "Durch reimen gute lere geben". Untersuchungen zu Überlieferung und Rezeption Freidanks im Spätmittelalter (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 238), Göppingen 1978, S. 274.
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Ergänzender Hinweis Eine zeilengetreue Abschrift des Fragments befindet sich in der Staatsbibl. Berlin unter der Signatur NL Grimm 1750, Bl. 170r/v.
Juli 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].