Aufbewahrungsort Zürich, Zentralbibl., Ms. C 101
Die Handschrift wird als Leihgabe in der Stiftsbibliothek St. Gallen aufbewahrt.
Codex noch 178 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt [Autoritätenfreidank-Hs. Zü4]

Sammlung lat. und dt. geistlicher, komputistischer und anderer Texte ('Diversarium multarum rerum' des Gallus Kemli: s.u. Besonderheiten); auf dem eingeklebten

Bl. 169r (nicht von der Hand Kemlis): Spruchsammlung (anonym), darin
Freidank Grimm/Bezzenberger 34,1f.; 64,22f.; 43,18f.; 1,7-10 sowie 2 Verse aus dem Umfeld der 'Straßburger Sprüche' in der verbrannten Hs. der ehem. Seminarbibl. Straßburg, Cod. C. VI. 7

Bl. 169v: Autoritäten-Sammlung, darin
Johel zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 78,9f.
David zugeschrieben Variante von Freidank Grimm/Bezzenberger 107,10f.
Amon zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 29,6f.
Meister Konrad zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 120,25f.
Beda zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 50,20f.
Baruch zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 164,3f.
Demes (?) zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 95,18f.
Josua zugeschrieben Freidank Grimm/Bezzenberger 33,22f.
Blattgröße 212 x 143 mm; Bl. 169: 185 x 155 mm
Schriftraum Bl. 169r: 115 x 144 mm, Bl. 169v: 118 x 135 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl Bl. 169r/v: 27-28
Versgestaltung Verspaare abgesetzt
Besonderheiten Mehrere Nennungen des Schreibers und Besitzers der Hs., des Benediktiners Gallus Kemli (1417-1481[?]), aus dessen Besitz auch Cod. 919 der Stiftsbibl. St. Gallen stammt.
Entstehungszeit Hs. wohl nach der Mitte des 15. Jh.s geschrieben bzw. zusammengestellt; das eingeklebte Blatt 169 stammt ebenfalls aus dem 15. Jh. (entgegen Werner, S. 177: "s. XIV")
Schreibsprache alem.
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Jakob Werner, Beiträge zur Kunde der lateinischen Literatur des Mittelalters, Zweite, durch einen Anhang vermehrte Ausgabe, Aarau 1905 (Nachdruck Hildesheim/New York 1979), S. 152-183 [S. 177-179: Abdruck der Spruchsammlung und der Autoritäten-Sammlung].
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 52f., 360 (Nr. 130). [online]
  • Arne Holtorf, Kemli, Gallus, in: 2VL 4 (1983), Sp. 1107-1112 + 2VL 11 (2004), Sp. 836, hier Sp. 1107-1112.
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 47.
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.) [mit Transkription]. [online]
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Archivbeschreibung Emma Caflisch (1941) 38 Bll. + (1942) 1 Bl.
August 2014