Aufbewahrungsort Zürich, Zentralbibl., Ms. A 130
Codex 226 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt [Autoritätenfreidank-Hs. Zü]

Sammlung dt. Texte geistl. Inhalts: Marquard von Lindau ('Dekalogerklärung', 'Eucharistie-Traktat', 'Hiob-Traktat'), Bonaventura ('Soliloquium' dt.), gereimte Gebete sowie eine Autoritäten-Sammlung (Bl. 207v[!]-211r), darin

Bl. 210r/v:
Freidank zugeschrieben der Vierzeiler Bezzenberger, S. 243, Nr. 7 (FRA 7a)
Blattgröße 208 x 143 mm
Schriftraum 150-160 x 80-90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl Bl. 207v-210v: 20-23
Versgestaltung Autoritäten-Sammlung: Verse abgesetzt
Besonderheiten Schreibernennung (?): 1466 iof. (Bl. 154r)
Entstehungszeit 1466 (Bl. 154r)
Schreibsprache "nordostschweizerisch" (Ruh, S. 135)
Abbildung Scarpatteti Abb. 341 (Bl. 105v)
Literatur
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 6f., 345. [online]
  • Kurt Ruh, Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskaner-Mystik und -Scholastik (Bibliotheca Germanica 7), Bern 1956, S. 135f.
  • Berndt Jäger, "Durch reimen gute lere geben". Untersuchungen zu Überlieferung und Rezeption Freidanks im Spätmittelalter (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 238), Göppingen 1978, S. 251, 257.
  • Eckart Greifenstein, Der Hiob-Traktat des Marquard von Lindau. Überlieferung, Untersuchung und kritische Textausgabe (MTU 68), München 1979, S. 83f.
  • Ernst Gagliardi und Ludwig Forrer, Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich, Bd. II: Neuere Handschriften seit 1500 (ältere schweizergeschichtliche inbegriffen). Einleitung und Register von Jean-Pierre Bodmer, Zürich 1931-1982, Sp. 109f.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991 (A: Text, B: Abbildungen), A: S. 167, B: S. 134, Abb. 341 (105v).
  • Kurt Gärtner, Aus Konrad Bollstatters Spruchsammlung. Die Vierzeilerreihe Wer getaufft ist und in rechtem glauben statt, in: Festschrift Walter Haug und Burghart Wachinger, hg. von Johannes Janota u.a., Bd. II, Tübingen 1992, S. 803-825, S. 803-825, hier: S. 809, 812.
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, 46, 61 [Edition FRA 7a].
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.) [mit Transkription]. [online]
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Archivbeschreibung Emma Caflisch (1937) 12 Bll. + (1940) 1 Bl.
Ergänzender Hinweis Die Hs. befand sich im 16. Jh. im Besitz des Schaffhauser Bürgers Hans Peter von Fulach.
August 2019