Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 97
Codex noch 320 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Rappoltsteiner Parzifal', darin

Bl. 115va zu Beginn einer eingeschobenen Sammlung von Liedstrophen szenische Figureninitiale: Buchstabe W, flankiert von zwei Figuren mit Spruchbändern, im Spruchband der linken Figur Freidank Grimm/Bezzenberger 110,21f.
Blattgröße 390 x 267 mm
Schriftraum 330 x 200 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 46-55, meist 49-50
Besonderheiten Schreibernennung: Henselin und der von Onhein (Bl. 320va)
Entstehungszeit 1331-1336 (Bl. 115v und 320v, vgl. auch Becker S. 88)
Schreibsprache elsäss.
Schreibort Straßburg
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Farb-Abbildung im Internet: Bl. 115v
  • Brunner/Müller/Spechtler S. 248 (Abb. 144) [Bl. 115v]
  • Schlechter S. 93 [Bl. 115v] (Farbabb.)
  • Obhof S. 383 (Abb. 5) [Bl. 115v]
Literatur
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 88-93. [BSB online] [Google Books]
  • Horst Brunner, Ulrich Müller und Franz Viktor Spechtler (Hg.), Walther von der Vogelweide. Die gesamte Überlieferung der Texte und Melodien. Abbildungen, Materialien, Melodietranskriptionen (Litterae 7), Göppingen 1977, S. 248.
  • Armin Schlechter, Rappoltsteiner Parzifal, in: "Unberechenbare Zinsen". Bewahrtes Kulturerbe. Katalog zur Ausstellung der vom Land Baden-Württemberg erworbenen Handschriften der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek, hg. von Felix Heinzer, Stuttgart 1993, S. 92f. (Nr. 20).
  • Ute Obhof, Zur Entstehung der Karlsruher Handschrift des 'Rappoltsteiner Parzifal': Die Initialen, in: ZfdA 138 (2009), S. 374-383, hier S. 377.
  • Nicole Eichenberger und Christoph Mackert, Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donaueschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, unter Mitarbeit von Ute Obhof sowie unter Einbeziehung von Vorarbeiten von Wolfgang Runschke und Sabine Lütkemeyer [Beschreibungen via Manuscripta Mediaevalia]. [online]
  • Parzival-Projekt (Universität Bern). Handschriftenverzeichnis. [online]
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Archivbeschreibung Heinrich Niewöhner (1936) 23 Bll.
Oktober 2017