Aufbewahrungsort Trier, Stadtbibl., Hs. 1898/1474 8°
Codex 110 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Sammlung lat. Texte, u. a. Jacobus de Cessolis: 'Solacium ludi scacorum'; Bernhard von Clairvaux: 'Sermo ad milites templi'; Albertanus von Brescia: 'De arte loquendi et tacendi', sowie

'Florilegium Treverense' (Bl. 65r-104v): Exzerpte aus antiken und mittelalterl. Autoren (Bl. 65r: Flores auctorum), darin zwischen Versus ex Antigamerato (Frowin von Krakau) und Versus quorum compositores ignorantur

Bl. 92v, 91rv, 93r-96v [Bl. 92 verbunden!]: unter der Überschrift Versus ex Fryddanco
Freidank Exzerpt, lat.-dt., 160 lat. und 160 dt. Verse, die lat. Fassung jeweils vorangestellt
(s. gesonderte Aufstellung)
Blattgröße 146 mm x 222 mm
Schriftraum 90 mm x 156 mm
Spaltenzahl Bl. 90v-96v: 1
Zeilenzahl Bl. 90v-96v: 31-33
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Brunhölzl 1964, S. 65)
Schreibsprache md.
Abbildung Embach S. 189 (Abb. 7) [= Bl. 65r]
Literatur
  • Gottfried Kentenich, Die philologischen Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier 10), Trier 1931, S. 71f. [online]
  • Franz Brunhölzl, 'Florilegium Treverense' I, in: Mittellateinisches Jahrbuch 1 (1964), S. 65-77, hier S. 65, 75.
  • Franz Brunhölzl, 'Florilegium Treverense' II, in: Mittellateinisches Jahrbuch 3 (1966), S. 129-217 [Edition; Freidank: S. 191-199].
  • Berndt Jäger, "Durch reimen gute lere geben". Untersuchungen zu Überlieferung und Rezeption Freidanks im Spätmittelalter (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 238), Göppingen 1978, S. 42, 54, 83f., 133, 143, 223.
  • Betty C. Bushey, Die deutschen und niederländischen Handschriften der Stadtbibliothek Trier bis 1600 (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier. Neue Serie 1), Wiesbaden 1996, S. 237. [online]
  • Michael Embach, Trierer Literaturgeschichte. Das Mittelalter (Geschichte und Kultur des Trierer Landes 8), Trier 2007, S. 189 (Abb. 7).
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.). [online]
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Juni 2018

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].