Aufbewahrungsort Salzburg, Stiftsbibl. St. Peter, Cod. b IV 3
Codex 138 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Abschrift des 'Augsburger Liederbuchs' (München, Staatsbibl., Cgm 379) einschließlich des dort nachgetragenen Spruchs auf die Hinrichtung des Augsburger Bürgermeisters Ulrich Schwarz von Hans Schneiders (1478)

Bl. 95r: Freidank Grimm/Bezzenberger 58,5f.
Blattgröße 211 x 156 mm
Schriftraum wechselnd; Bl. 95r: ca. 140 x 110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl Bl. 95r: 20
Versgestaltung Freidank: Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 15. Jh. (Hayer S. 212) /  nach 1478 (s.o. Inhalt)
Schreibsprache schwäb. (Hayer S. 212)
Schreibort Augsburg (?)
Literatur
  • Rosmarie Leiderer (Hg.), Zwölf Minnereden des Cgm 270 (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 27), Berlin 1972, S. 24f.
  • Gerold Hayer, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Erzabtei St. Peter zu Salzburg. Unter Mitarbeit von Dagmar Kratochwill, Annemarie Mühlböck und Peter Wind (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 154; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,1), Wien 1982, S. 212-220 [S. 216: Abdruck des Freidank-Spruchs].
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 121f. (Sa) (mit abweichender Angabe zum Umfang).
  • Handschriftencensus / Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts [online]
Archivbeschreibung Richard Newald (1926) 8 Bll. und Gerhard Thiele (1938) [Nachtrag] 16+1 Bll.
Oktober 2019